Wir ergreifen die Initiative und gestalten Kirche von Morgen!

Reformen jetzt! Veränderung gestalten!

Wir träumen von einer gerechten Kirche, in der alle Menschen die gleiche Würde und Rechte und Zugang zu allen Ämtern haben. Wir träumen von einer partizipativen Kirche, in der alle am Sendungsauftrag teilhaben und Macht geteilt wird. Wir träumen von einer glaubwürdigen Kirche, in der Klerikalismus, Machtmissbrauch und Taten sexualisierter Gewalt umfassend aufgeklärt und Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen werden. Wir träumen von einer bunten Kirche, die eine wertschätzende Haltung und Anerkennung gegenüber selbstbestimmter achtsamer Sexualität und Partnerschaft einnimmt. Wir träumen von einer relevanten Kirche, die die Botschaft Jesu überzeugend vorlebt, sich für Menschen, Gesellschaft und Umwelt einsetzt und die Werte glaubhaft und überzeugend in der Gesellschaft vertritt.

Veranstaltungen

  • So. 03.07.22, 19 Uhr „Frauen gestalten Kirche„, St. Christopherus Ostinghausen
  • So. 07.08.22, 19 Uhr Frauen gestalten Kirche, Treffpunkt an der Seetreppe in Körbecke;
    es wird einen Stationengang geben, der „an der alten Eiche“ endet (Fährenweg)
  • Do. 11.08.22 19.30 Uhr Treffen für die Vorbereitung der Gottesdienste, Pfarrheim Hl. Kreuz
  • So. 14.08.22, 11 Uhr „Kirche am See„, unter der Eiche, nähe Fährenweg Möhnesee-Körbecke;
    ökumenischen Gottesdienst mit Pfarrerin Jutta Pothmann (Möhnesee), Pfarrer Bernd Mönkebüscher (Hamm) und der Ortsgruppe Maria 2.0 im PR Soest
  • Do. 18.08., 18.30 Uhr Donnerstaggebet; um 19:15 Austauschtreffen in Hl. Kreuz
  • So. 04.09., 19 Uhr „Frauen gestalten Kirche„, Hl. Kreuz, Soest

Aktive blicken zurück und nach vorne

Austauschtreffen am 24.06.22 Bei letzten Austauschtreffen vor den Sommerferien haben die Aktiven von Maria 2.0 einen Blick auf die letzten...
Weiterlesen

Maria 2.0 im Der Dom

Bericht in der Ausgabe vom 19.06.22 In der letzten Ausgabe des DER DOM vom 19.06.22 findet sich ein Artikel die...
Weiterlesen

3. Juli: „Frauen gestalten Kirche“ – FrEcH, WiLd uNd WuNdErBaR

So., 3. Juli 2022 19.00 Uhr, St. Christopherus Ostinghausen Der dritte Gottesdienst dieser Reihe findet am3. Juli um 19.00 Uhr...
Weiterlesen

Diskussionsabend über #OutInChurch am 12. Mail 2022

Pfarrer Mönkebüscher berichtet in Hl. Kreuz B. Mönkebüscher Team Maria 2.0 In der Apsis des Altarraums wurde es schnell zu...
Weiterlesen

„Frauen gestalten Kirche“ am 6. Juni 2022

„Feuer und Flamme“ am Pfingstmontag in Hl. Kreuz Soest „Feuer und Flamme“ waren die über 50 Teilnehmer:innen beim Gottesdienst "Frauen...
Weiterlesen

Aktion auf dem Soester Marktplatz am 21. Mai 2022

Schaut hin - Handelt jetzt Nachdem am Vortag ein Unwetter durchgezogen war, hatte es sich am Samstag merklich abgekühlt. Doch...
Weiterlesen

Unsere Themen

Katholisches Arbeitsrecht in Deutschland vor Systemwechsel

Die DBK legt Entwurf für neue "Grundordnung des kirchlichen Dienstes" vor Die „Grundordnung des kirchlichen Dienstes“ ist in der aktuellen...
Weiterlesen

Schwache Kirche, starker Glaube

Eine Doku des ZDF vom 25.05.2022 Glaube ja, Kirche nein!" Immer mehr Menschen sagen: "Glaube ja, Kirche nein!" Sie treten...
Weiterlesen

Die katholische Kirche in der Krise – austreten oder sich engagieren?

SWR Dokumentation, ausgestrahlt am 22.05.22 auf ARD Die katholische Kirche verlassen oder sich für einen Wandel engagieren? SWR Dokumentation im...
Weiterlesen

„In a Nutshell #3: Anti-Gender – Antifeminismus“

Studienzentrum der EKD Foto: Bistum Mainz Von der Frauenquote bis zur Alte und neue Konfliktfelder rund um ›Gender‹ Genderfragen sind...
Weiterlesen

Papst: Nicht Kirche lehnt LGBT-Menschen ab, nur einzelne Glieder

Meldung auf katholisch.de vom 09.05.2022 Wie ist die Einstellung des Papstes zu homosexuellen Menschen und weiteren Personen der LGBT-Community? Dazu...
Weiterlesen

Erstmals eine Frau in der Bistumsspitze

Theologin Stephanie Rieth wird „Bevollmächtigte des Generalvikars“ Foto: Bistum Mainz Erstmals hat das Bistum Mainz hat eine Frau in der...
Weiterlesen


Thesen von Maria 2.0

An alle Menschen, die guten Willens sind!

1. In unserer Kirche haben alle Menschen Zugang zu allen Ämtern.

Denn Menschenrechte und Grundgesetz garantieren allen Menschen
gleiche Rechte – nur die katholische Kirche ignoriert das. Mannsein begründet heute Sonderrechte in der Kirche.

2. In unserer Kirche haben alle teil am Sendungsauftrag; Macht wird geteilt.

Denn der Klerikalismus ist heute eines der Grundprobleme der katholischen Kirche und fördert den Machtmissbrauch mit all seinen menschenunwürdigen Facetten.

3. In unserer Kirche werden Taten sexualisierter Gewalt umfassend aufgeklärt und Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen.

Ursachen werden konsequent bekämpft.
Denn viel zu lange schon ist die katholische Kirche ein Tatort sexueller Gewalt. Kirchliche Machthaber halten immer noch Informationen zu diesen Gewaltverbrechen unter Verschluss und stehlen sich aus der Verantwortung.

4. Unsere Kirche zeigt eine wertschätzende Haltung und Anerkennung gegenüber selbstbestimmter achtsamer Sexualität und Partnerschaft.

Denn die offiziell gelehrte Sexualmoral ist lebensfremd und diskriminierend. Sie orientiert sich nicht am christlichen Menschenbild und
wird von der Mehrheit der Gläubigen nicht mehr ernst genommen.

5. In unserer Kirche ist die zölibatäre Lebensform keine Voraussetzung für die Ausübung eines Weiheamtes.

Denn die Zölibatsverpflichtung hindert Menschen daran, ihrer Berufung zu folgen. Wer diese Pflicht nicht einhalten kann, lebt oft hinter Scheinfassaden und wird in existentielle Krisen gestürzt.

6. Unsere Kirche wirtschaftet nach christlichen Prinzipien. Sie ist Verwalterin des ihr anvertrauten Vermögens; es gehört ihr nicht.

Denn Prunk, dubiose Finanztransaktionen und persönliche Bereicherung kirchlicher Entscheidungsträger haben das Vertrauen in die Kirche tiefgreifend erschüttert und schwinden lassen.

7. Unser Auftrag ist die Botschaft Jesu Christi. Wir handeln danach und stellen uns dem gesellschaftlichen Diskurs.

Denn die Kirchenleitung hat ihre Glaubwürdigkeit verspielt. Sie schafft es nicht, sich überzeugend Gehör zu verschaffen und sich im Sinne des Evangeliums für eine gerechte Welt einzusetzen.

Die Thesen als download https://www.frauenbund-bayern.de/wp-content/uploads/2021-02-16_Thesen-Maria-2.0.pdf